Wie alles begann...

Als Pascal im März 2016 wieder einmal seine Runden mit dem Stand-Up-Paddle-Board auf dem Starnberger See drehte und dabei die unheimliche Kraft des Wassers spürte, wurde ihm bewusst, welche große Bedeutung das Wasser für unser Leben hat. Bis dahin hatte er all die vielen Jahre, in denen er als Windsurfer und Stand-Up-Paddler schon auf dem Wasser war, diese ganz besondere Verbindung noch nicht gespürt.

An diesem Tage aber erkannte er, was das Wasser für uns bedeutet: Leben.
Noch auf dem Wasser fasste er den Entschluss, fortan für das Wasser – die Natur – Verantwortung zu übernehmen und etwas zurückzugeben. Seine Idee: Mit dem Stand-Up-Paddle Board von München über Isar und Donau nach Wien und für jeden Flusskilometer Spenden für das Wasser sammeln.

Inspiriert dazu hatte ihn vor allem Yvon Chouinard, der Gründer des Outdoor-Unternehmens Patagonia und Mitgründer von 1% for the Planet. Pascal hatte sein Buch „Lass die Mitarbeiter surfen gehen“ Anfang 2010 gelesen und immer wieder darüber nachgedacht, wie er es schaffen könnte, möglichst oft auf dem Wasser zu sein und ein einfaches, für ihn auf das Wesentliche fokussierte Leben zu leben.

Und so nahm Pascal sein Herz in die Hand, folgte seiner Intuition und am 20. Juli 2016 war es dann soweit: Er geht in München an den Start, erreicht nach 505 Flusskilometern und zwölf Tagen am 31. Juli 2016 Wien – und sammelt EUR 8.500 Spenden für lokale Wasserschutzprojekte. Dieser direkt erfahrbare Erfolg für sein Anliegen und der unglaubliche „Flow“ auf der gesamten Tour machen ihm am Ende klar: Dies ist nur der Anfang.

In den nächsten Monaten reifte in ihm die Idee, einen gemeinnützigen Verein mit dem Ziel der Verbesserung und des Erhalts von Qualität und Quantität des Wassers zu gründen und die SUP-Natur-Tour bis ins Schwarze Meer fortzusetzen.

Mit der Gründung des gemeinnützigen Vereins Pure Water for Generations e.V. am 11. Mai 2017 hat Pascal mit den Mitbegründerinnen und Mitbegründern den ersten Schritt gemacht.

Der nächste wird am 20. Juli 2017 um 9:00 Uhr an der Max-Joseph-Brücke in München folgen. Dann wird Pascal auf die 2.500 lange SUP-Tour von München bis ins Schwarze Meer aufbrechen.

Und wie es weitergeht? Lassen wir es einfach fließen und schauen wir, was passiert!

Unser langfristiges Ziel

Pure Water for Generations e.V. hat das langfristige, gemeinnützige Ziel,
die Qualität und Quantität des Wassers in Bächen und Flüssen, in Seen und Meeren sowie im Boden (Grundwasser) zu verbessern und zu erhalten – für Generationen. Dies ist in der Satzung festgeschrieben.

Unsere Philosophie

Unser langfristiges, gemeinnütziges Ziel wird getragen durch unsere Wasser-Philosophien, die unser Leben bestimmen:

  • Wasser ist Leben – Das Prinzip aller Dinge ist das Wasser: Aus Wasser besteht alles und ins Wasser kehrt alles zurück.
  • Wasser trägt uns – Wasser reinigt unsere Seelen und trägt uns durchs Leben.
  • Wasser wieder erleben – Nur wenn wir das Wasser und die Natur wieder erleben, dann spüren wir die Bedeutung für unser Leben.

Unser Team

Schon vor der Gründung von Pure Water for Generations e.V. haben sich tolle Menschen gemeldet, um mitzuhelfen das langfristige Ziel zu erreichen. Alle, die unterstützen möchten, können sich gerne bei uns melden!

Pascal Rösler

  • Nature Entrepreneur (Pure Water for Generations e.V.), Business Entrepreneur (P&T Sales Partners)
  • Windsurfer, SUPer, Skitourengeher, Langläufer
  • Lebensphilosophie: Lass die Mitarbeiter surfen gehen & Abenteurer ist eine Geisteshaltung.

Christof Czech

  • Österreichischer Staatsbürger aber Tiroler aus Leidenschaft
  • Naturverbunden mit gesundem Menschenverstand
  • Spezialgebiet: Wasser in gefrorener Form, sprich Schnee
  • Motivation: Die Natur für meine Familie und die Kinder meiner Kinder und deren Kinder usw. zu erhalten

Hendrik Wernke

  • Pure Lebensfreude mit norddeutschen Wurzeln
  • Ganz dem Motto “Wenn man die Natur liebt, so findet man es überall schön“ (Vincent van Gogh), bin ich von der Vielfalt der Natur fasziniert und genieße alle Facetten die damit einhergehen.

Stefanie Franzkowiak

  • Projektmanagerin in Sachen Architektur + SUP + NaturBewusstSein
  • SUP-Instruktorin, Flachland-Radlerin und Bergluft-Genießerin
  • Lebensphilosophie: Born to flourish – not born to shop.

Thomas Fiebiger

  • Vertriebs- und Spaßmanager
  • Fußballer, Bergwanderer, Freund der Literatur
  • Lebensphilosophie: Optimismus wahren, Körper & Geist fit halten und mit der Natur nachhaltig umgehen

Martina Vogt

  • Kreative Träumerin mit friedliebender Kriegerseele
  • Das Mittelmeer im Blut
  • Philosophie: πάντα ῥεῖ (Panta Rhei)
  • Kompass: ‚Die Wildnis ist es, die die Welt bewahrt.‘ (Thoreau)