Die Wassertage 2024 sind gestartet!

Vom 27. Mai – 08. August 2024 sind wir mit 77 Wassertagen in Deutschland und Österreich am, auf und im Wasser unterwegs.

Inspiration | Achtsamkeit | Verbundenheit

Mit unseren Wassertagen wollen wir SchülerInnen ermutigen, sich selbst und die Natur besser spüren zu lernen und für unser Wasser als lebensnotwendige Ressource aktiv zu werden.

Wollt ihr unsere Tour mitverfolgen? Auf unserem Wassertage-Blog erwarten Euch spannende Eindrücke – persönlich, hautnah und vielleicht auch inspirierend. Schaut vorbei!

Warst Du an einem unserer Wassertage dabei? Finde Dein Bild auf dem großen Wassertropfen 💧

46. Wassertag – Stehend auf dem Wasser

An jedem Wassertag gibt es einen besonderen Moment: Der Moment, wenn ein/e Schüler:in zum ersten Mal in ihrem/seinen Leben... weiterlesen

44.-45. Wassertag – Jeder Wassertropfen kehrt ins Meer zurück

Im Oktober 2018 war Pascal wieder einmal auf der Donau unterwegs. Er war Teil einer Crew, die eine Flaschenpost... weiterlesen

43. Wassertag – Der nördlichste Punkt der Donau

2016 ist von dem Künstler Wigg Bäuml aus Kallmünz eine Hommage an den Fluss, an das Leben am Fluss,... weiterlesen

42. Wassertag – An, auf und in der Donau

Mit rund 50 Schüler:innen der 6. Klasse der „Englischen Fräuleins“ erlebten wir die Donau zunächst auf 2.467km in unserem... weiterlesen

Rundbrief 24/2024 – Das Wasser der Alpen

Den Rundbrief findet ihr hier. weiterlesen

41. Wassertag – Alles ist eins

Unser 22. Wassertag in Oberösterreich ist zu Ende. Ein wenig Wehmut kommt auf und wir lassen Revue passieren, mit... weiterlesen

39.-40. Wassertag – Viele Tropfen bewegen Berge

Am Attersee gab es am Morgen einen kurzen Regen, der Mario und Jeannette auf eine besondere Weise reinigte und... weiterlesen

36.-38. Wassertag – Drei auf einen Streich

Als wir 2018 unseren ersten Wassertag in Dillingen an der Donau mit Schüler:innen des Johann-Michael-Sailer Gymnasiums, Pascals alter Schule,... weiterlesen

Alpenfluss-Symposium

9.-11. August 2024 | Burghausen

Die Alpen sind der Wasserturm Europas. Hochrechnungen verorten dort bis zu 40% des europäischen Süßwassers. Abertausende Bäche, Aachen und Flüsse, die in den Alpen entspringen, bilden seit Jahrhunderten die Grundlage einer traditionsreichen Kulturlandschaft und einzigartigen biologischen Vielfalt. Doch in den nächsten Jahrzehnten werden laut Prognosen 90% der Alpengletscher komplett abschmelzen. Der Schnee und das Schmelzwasser, das den Flüssen fehlt, fehlt auch der Natur und uns Menschen. Das hat Auswirkungen auf die Artenvielfalt, unsere Kulturlandschaften und die Wirtschaft.

Vor diesem Hintergrund richtet das erste Alpenfluss-Symposium seinen Blick auf die Alpenlandschaft im weiteren Sinne und stellt die Fragen: Wie sieht ein gesunder Alpenfluss eigentlich aus? Wie werden sich Alpenflüsse in den nächsten Jahren wandeln und wie gehen wir damit um? Welche Entwicklungen können wir aktiv beeinflussen, pro-aktiv abwenden, und an welche müssen wir uns lernen anzupassen?

Alle Infos zur Veranstaltung findet ihr auf der Event-Website und im Programm-Flyer.

Wir sind dankbar für jede Unterstützung unserer Projekte auf dem Weg zu unserer Vision:
Trinkbares Donauwasser bis 2042!